TONBAU

Claywork | Künstlerinnen-Portrait | 20 Minuten | Eigenproduktion | 2018

Cast: Barbara Michl-Karácsonyi

Gestaltung: Robert Passini
Assistenz: Katharina Zobler-Passini
Tonmischung: Mathias Lehnfeld

© Robert Passini

INHALT

Der Film zeigt Leben und Werk der Keramik-Bildhauerin Barbara Michl-Karácsonyi. In eindrucksvoll verbundener Weise wird die Natur, in der sie lebt und arbeitet, ihre Werke und ihre innere Haltung abgebildet. 

REGIESTATEMENT

Tonbau ist meine erste dokumentarische Arbeit. Die Künstlerin Barbara Michl-Karácsonyi, die ich porträtiere, erschafft aus Ton Gefäße, Tiere, Blumen sowie hauptsächlich weibliche und meist lebensgroße Figuren. Ihre Themen wählt sie aus ihrem eigenen Leben: Die Frau in Jugend, Liebe und Ehe, Geborgenheit, Mutter-Kind-Beziehung, Tod und Spiritualität. Eine Künstlerin zu porträtieren, deren vielseitiges Leben mit all den unterschiedlichen Stationen und Veränderungen sich so deutlich in ihrer Kunst ausdrückt, war für mich reizvoll.

Die Protagonisten des Films sind neben der Künstlerin selbst ihr Lebens- und Arbeitsraum sowie die Natur als eine ihrer Inspirationsquellen. Der Film mischt poetische Bilder mit Aussagen der Künstlerin und schafft so ein stimmungsvolles und reichhaltiges Gesamtbild ihrer Kunst. Ein tópos entsteht: die Verbindung von Michls Kunstwerken und jener Umgebung, in der die Skulpturen gebaut werden.

Der puristisch gestaltete Film betont, dass das Leben der österreichischen Künstlerin und ihre Kunst untrennbar miteinander verwoben sind.

TRAILER